Mimi Schwaiberger


Mimi SchwaibergerSchauspielausbildung am Kulturprojekt Spielhaus in Stuttgart. Anschließend Engagements am Scala Theater Ludwigsburg, u.a. in "Antonius und Cleopatra", "Verlorene Liebesmüh" und am Münchener Theater für Kinder. Von 2002 bis 2008 war sie festes Ensemble-Mitglied des Sandkorn-Theaters und hier in sehr vielen Rollen zu erleben, z.B. als Effi in "Effi Briest". Derzeit arbeitet sie als Schauspielgast in Ludwigsburg und am Alten Schauspielhaus in Stuttgart. Regie führt sie in der freien Szene (Club Carambolage, Theaterszene! in der Stadtmitte). Am Sandkorn inszenierte sie "Nicht nichts" von Jannis Klasing, die Neuinszenierung von "Ritter Rost", "Das Dschungelbuch", "Pippi Langstrumpf" als Gastregisseurin und  "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt, "Kohlhaas" nach Heinrich von Kleist, "Sams im Glück" von Paul Maar, "Der Nackte Wahnsinn" von Michael Frayn und aktuell Bühnenbearbeitung und Inszenierung "Der Traum von Olympia" von Reinhard Kleist.