Victor Carcu


carcu victor regisseurJahrgang 1947, Regisseur

"Pourquoi je fais du théâtre?

Ganz einfach, weil die Theaterbühne einer der Orte auf der Welt ist, wo ich glücklich bin." (Camus)
Abgeschlossenes Studium der Anglistik und Romanistik an der Uni Temeswar/R mit anschließendem postuniversitärem Regiestudium an dem Theater und Filminstitut ILC Bukarest/R. Theater-Stipendium in London. 1986 Einwanderung nach Deutschland.
Seit 1971 bis heute bewährt in der Umsetzung und Planung von mehr als vierzig Theaterstücken in Deutschland, Frankreich und Rumänien, seit 1994 auch am Sandkorn-Theater, Inszenierungen u.a. "Geschlossene Gesellschaft", "Das Missverständnis", "Der Kontrabass", "Effi Briest", "Die Nacht davor", "Der Prozess", "Mein Kampf", "Die Räuber", "Der Besuch der alten Dame", "Homo faber" und "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" und "1984".