Tolles Vergnügen für Kinder ab 5 Jahren!

endgültig letztmals am Samstag, 14.05.16 um 15 Uhr

Neues vom Räuber Hotzenplotz

von Otfried Preußler

sk_NeuesvomHotzenplotz_0.jpg sk_NeuesvomHotzenplotz_049.jpg sk_NeuesvomHotzenplotz_296.jpg sk_NeuesvomHotzenplotz_411.jpg sk_neuesvomhotzenplotz.jpg Fotos:ONUK

Fortsetzungen stehen ja oft im Verdacht, dem Original nicht das Wasser reichen zu können. Hier sind wir uns allerdings einig: Der zweite Teil ist noch viel witziger und origineller!

Schreckliches ist geschehen! Der Räuber Hotzenplotz ist aus dem Spritzenhaus ausgebrochen, indem er eine „Blinddarmverrenkung“ vortäuschte und Oberwachtmeister Dimpfelmoser die Uniform geklaut hat. Prompt wird er von der Großmutter für Dimpfelmoser selbst gehalten. Ein verrücktes Katz- und Maus-Spiel beginnt, bis Kasperl und Seppel den Räuber wieder dingfest gemacht haben. Die schrullige Hellseherin Witwe Schlotterbeck und ihr „Krokodilhund“ Wasti tun ihr übriges, um die Geschichte zu einem riesigen Theatervergnügen zu machen.

Regisseur Christian Theil setzt das Stück wiederum mit Friedemann A. Nawroth als Hotzenplotz in Szene, der die bärbeißige Rolle mit viel Selbsthumor ausstattet.

Außerdem spielen Regina Berger, Hans Peter Dörig, Jan Philip Keller, Markus Kern und Magdalena Pohlus.

Infos

Kategorie: Eigenproduktion
Ort: Fabrik
Eintrittspreis:
VVK im Sandkorn-Büro:
€ 10,50 (Erwachsene)
€   6,50 (Ermäßigte)
€   5,50 (Schülergruppen ab 20 Personen)
inkl. System-und VVK-Gebühr
AK/Tageskasse:
€ 11,50(Erwachsene)
€   7,10 (Ermäßigte)
€   6,00 (Schülergruppen ab 20 Personen)

Termine

Keine Termine

Tickets kaufen

Gruppenkarten für die Vormittagsaufführungen sind nur im Sandkorn-Büro erhältlich!